Martin & Boris holen den Pott beim 38. Wanderpokalturnier des TC Schörzingen

In der Kategorie Herren Doppel 50 haben TGR-Neumitglied Boris Clar und Martin Sülzle teilgenommen. Sechs Teams kämpften um den beliebten Wanderpokal. Vom Papier waren TC Frittlingen und TG Rosenfeld die Favoritten. So war es dann auch. Rosenfeld gewann souverän gegen Schörzingen und gegen die Titelverteidiger HTC Harthausen. TC Frittlingen ebenso gegen Rottweil und Schörzingen 2. Im Halfbinale konnte Rosenfeld das Team aus Rottweil wieder mit einem 6:0 und 6:2 besiegen. Ebenso haben es die Favoriten TC Frittlingen mit dem Vorjahressieger Harthausen getan.

Dann das erwartete Finale: TC Frittlingen gegen TG Rosenfeld: TC Frittlingen startete sehr stark und die Rosenfelder schwach. Schnell war der erste Satz mi 6:2 zugunsten Frittlingen gewonnen. Dann kam Rosenfeld immer besser ins Spiel, blieben aber weiter unter dem Niveau der letzten Spiele. Am Ende konnten die Rosenfelder nach 5:2 noch 6:4 den zweiten Satz gewinnen. Im Match-Tiebreak hatte Rosenfeld immer die Nase vorn – mal mehr mal weniger. Am Ende dann ein 10:8 für Rosenfeld. Groß war die Freude den Titel endlich gewonnen zu haben, nachdem Martin bereits zum vierten Mal am Start war, immer weit gekommen, aber es hatte nie ganz gereicht, z.B. letztes Jahr ganz knapp im Finale verloren.

Für Boris, Regionalligaspieler in Sindelfingen, welcher seit Januar in Rosenfeld wohnt und sofort Mitglied bei der TGR geworden ist hieß es „kam sah siegte“. Mit der LK 7,3 war Boris der stärkste Spieler auf dem Papier, dann die Nummer 1 aus Frittlingen mit 8,5. 

Scroll to Top