Freiluftsport unter strikten Auflagen

Auch der SchwaBo zeigt Interesse an der Wiedereröffnung der TG Rosenfeld. Hier ein aktueller Bericht vom 21. Mai 2020:

Die Corona-Vorschriften haben auch die Sport treibenden Vereine in Rosenfeld ausgebremst. Die Verantwortlichen hoffen auf eine Öffnung des Sportbetriebs. Einige bereiten sich schon auf diesen Tag vor.

Zumindest die Plätze der Tennis-Gemeinschaft Rosenfeld sind vorbereitet. Eine Nachricht, die das Tennisherz wieder höher schlagen lässt: Nun kann in Württemberg wieder Tennis gespielt werden, natürlich unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben.

In hoffnungsvoller Erwartung auf die nun eingetroffene Ankündigung, haben in den vergangenen Wochen erste Vorbereitungen auf der Tennisanlage stattgefunden. Immer in Zweier-Teams haben Vereinsmitglieder sich in den Abendstunden getroffen, um Platz für Platz zügig und unter Einhaltung des nötigen Abstandes herzurichten. „Die auszuführenden Arbeiten waren in den begrenzten Zweier-Teams nicht immer einfach und nur häppchenweise zu erledigen. Aber trotzdem ist das Ergebnis nun zufriedenstellend, und die hergerichteten Plätze scheinen wieder ein Stück Normalität zurück zu geben“, berichtet TG-Platzwart Stefan Müller-Gummels.

In Abstimmung mit dem Württembergischen Tennisbund (WTB) werden strenge Schutzmaßnahmen den langsam anlaufenden Spielbetrieb bestimmen. Die allgemeinen Hygienevorschriften gelten auch hier, und Abstände von 1,5 Metern müssen auf dem gesamten Tennisgelände strikt eingehalten werden. Zur Handhygiene werden auf der Außenanlage ein Waschbecken mit Seife bereitgestellt, da das Clubheim noch komplett geschlossen bleibt.

Auch der Spielbetrieb wird von einigen Einschränkungen bestimmt. Zum Spielen muss der Platz vorab nun online gebucht werden. Zum Betreten des Geländes muss sich der Besucher per Chip anmelden; so können Informationen zur Nachverfolgung von Infektionsketten gespeichert werden. Vorerst dürfen nur Einzelspiele ausgeführt werden, keine Doppelspiele.

Die Tennisgemeinschaft Rosenfeld nimmt diese Vorsichtsmaßnahmen sehr ernst und hat zwei Corona-Beauftragte ernannt, die für die Einhaltung der Maßnahmen sorgen. Trotz dieser Einschränkungen und Maßnahmen freuen sich die Vereinsmitglieder auf die schon fast verloren geglaubte Freiluftsaison. Sicher wird diese außergewöhnliche Tennis-Saison allen Mitgliedern noch lange in Erinnerung bleiben.

Beim Sportverein Rosenfeld ruht nach Angaben des Vorsitzenden Michael Kopf der komplette Sportbetrieb. Da die Fußball-Runde vermutlich nicht fortgesetzt werde, sei der Abteilungsleiter im Austausch mit dem Trainer, so Kopf. Man werde nichts überstürzen. Was die Kondition der Spieler angeht: „Unsere Sportler halten sich eigenverantwortlich fit. Jeder, wie er oder sie das für richtig hält“, teilt der SV-Vorsitzende mit.

Scroll to Top