TGR erhält Förderpreis für ausgezeichnete Jugendarbeit!

Integration durch Sport – Geflüchtete sind beim Tennis in Rosenfeld willkommen
Förderpreis und besondere Auszeichnung vom Württembergische Landessportbund eV. Stuttgart

Unser Konzept zur Integration der Flüchtlinge hat eingeschlagen! Wir hatten einen tollen Erfolg – alle Flüchtlinge und Kinder mit Migrationshintergrund trainieren zusammen mit den Kindern und Jugendlichen bei der Tennis-Gemeinschaft Rosenfeld eV und haben viel Spaß, so die Kooperationsleiter Heidi Vögele mit Sohn David, Übungsleiter und Ausgebildete C-Trainer Tennis.

Die Initiative wurde bereits 2015 gestartet, den Flüchtlingskids kostenlos Tennis zu vermitteln und Spaß mit Tennis in der neuen Heimat zu haben. Von Woche zu Woche hat sich die Teilnehmerzahl erhöht und am

Schluß konnte man über 20 Kids und Jugendliche zählen. Sowohl im Sommer auf den Freiplätzen als auch im Winter in der Sporthalle Rosenfeld trifft man sich jeden Freitag zum Training und Spiel. Die Flüchtlingskids sowie Kids mit Migrationshintergrund zusammen mit Einheimischen – es ist unglaublich wie schnell man mit Sport sich vereinen kann, so Heidi Vögele. Toll auch die Unterstützung auf breiter Front. Viele Eltern haben dies mit Sach- und Geldspenden gefordert. Viele Tenniskleider und Tennisschläger haben die Flüchtlingskids von den Mitgliedern der TGR geschenkt bekommen.

Das Training ist kostenlos – nur so konnten die Kids zum Tennis kommen und mitmachen, denn die Flüchtlingsfamilien haben kein Geld für solche Hobbies. Aber das ist unglaublich wichtig. Denen muß man dies ermöglichen, gibt es viele Fürsprecher unter den Mitgliedern der TG Rosenfeld. Und unter den Flüchtlingskids gibt es viele mit tollem Talent. Für die Sommerverbandsrunde haben wir 4 Teams gemeldet – 2 Teams U8 und ein Team U10 und ein Team U12. Besonders bei den Jüngsten alle gemischt – Deutsche und Flüchtlinge in einem Team. Und ein Team hat sogar auf Anhieb den Meistertitel geholt. Die Aktion läuft auch 2017 weiter. Wer Interesse hat, darf sich gerne bei Heidi Vögele melden (Tel. 07428/2243).

Auch Vorsand Harald Weisser betont: Die Flüchtlingskids haben sich voll integriert. Sie kommen regelmäßig ins Training und solange die Freiplätze offen sind (Mai bis Oktober) auch zum freien Tennisspiel mehrmals in der Woche. Alle, egal ob Flüchtlingskids, Kids mit Migrationshintergrund oder die einheimischen Kids. Die verstehen sich super, haben toll zusammengefunden und sind heute eine tolle Gemeinschaft und ein wichtiger Baustein bei der TG Rosenfeld eV. Bemerkenswert ist auch, dass wir die Erfahrung gemacht haben, dass die Flüchtlingskids sich sehr vorbildlich verhalten. Es passt einfach alles, so Vorstand Harald Weisser. Wichtig ist Weisser auch, dass nicht nur Flüchtlingskids gefördert werden. Wir fördern unsere gesamte Jugend großzügig und das zahlt sich aus. Wir haben einen überdurchschnittlich hohen Jugendanteil im Vergleich zu anderen Tennisvereinen.

Stark begeistert von dieser Aktion ist der immer für die TG Rosenfeld eV engagierte Martin Sülzle (Mr. Teamcup), welcher diese tolle Aktion dem Württembergischen Landessportbund eV im Zuge der Aktion „Integration durch Sport“ kommunizierte. Der Württembergische Landessportbund eV Stuttgart wertete die Aktion der TG Rosenfeld als äußerst vorbildlich unter allen Einsendungen dieser Aktion „Integration durch Sport“ und honorierte das Engagement mit einem Förderpreis, worüber sich die Verantwortlichen der TG Rosenfeld eV sehr freuten. Der Verdienst gilt allen voran Kooperationsleiterin Heidi Vögele mit Sohn David, so Sülzle,  den ohne deren Engagement hätte dies nicht realisiert werden können.

Scroll to Top